Wir Ehemaligen - Erinnerungen



 1979 Kino


Anzeige in der WLZ vom 5. September 1978

In Bad Wildungen gab es ursprünglich drei verschiedene Kinos, das ASTORIA, das CENTRAL und das CAPITOL. Alle drei befanden sich im näheren Umfeld der Kernstadt. Das ASTORIA (Brunnenstraße 60a, 412 Plätze, geschlossen am 01.10.1985) befand sich an der Ecke Breiter Hagen/Brunnenstraße und war damals das größte und modernste der drei Kinos. Das CENTRAL (Brunnenallee 7, 363 Plätze, eröffnet 1920), nicht weit von der Ecke Krügerstraße/Brunnenallee entfernt, war spartanischer eingerichtet und hatte nicht so weiche und bequeme Sitze, außerdem waren die Sitzreihen enger. Das CAPITOL (Bahnhofstraße 17, 311 Plätze) befand sich im Gebäude an der Ecke Bahnhofsstraße/Königsquellenweg. Dieses Kino blieb sowohl im Filmangebot als auch in der Ausstattung hinter den anderen beiden zurück und war darum folgerichtig auch das erste, das geschlossen wurde.


ASTORIA


Hotel und Kino ASTORIA um 1958 - noch zu unserer Zeit sah das Gebäude so aus










An der Stelle, wo sich früher das Astoria befand, steht heute ein Geschäftshaus inklusive Parkdeck auf dem Dach.
(Foto: GRav 10.09.2015)


CENTRAL


Hier in diesem Gebäude in der unteren Brunnenallee oberhalb vom "Sagui-Eiscafe" befand sich damals das Central-Kino direkt links neben den Schaufenstern des Bekleidungshauses Höster.


Der Kinosaal mit 363 Plätzen befand sich im hinteren Anbau des Gebäudes, hier ganz links noch zu sehen.



Das große Eingangsportal mit Dach ist noch original, wurde jedoch im Laufe der Zeit farblich verändert.
(Fotos Central-Gebäude: GRav 21.02.2014)



Abrissarbeiten am Central-Gebäude am 31.08.2015


Der alte Kinosaal hinter dem Gebäude und auch das große Eingangsportal an der Frontseite sind verschwunden.
(Foto: GRav 06.09.2015)


CAPITOL


In diesem Gebäude an der Ecke Bahnhofsstraße / Königsquellenweg befand sich das Capitol-Kino.


Das Gebäude befindet sich heute im Eigentum vom Deutschen Roten Kreuz.
(Foto: GRav 10.09.2015)